SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.
Offizielle Homepage

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 6.ST (2016/2017)

SG Viernau/Rotterode   Wacker Bad Salzungen
SG Viernau/Rotterode 2 : 2 Wacker Bad Salzungen
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   6.ST   ::   24.09.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Justin Maximilian Frank, Mathias Weisheit

Gelbe Karten

Adrian Hlawatschek, Alexander Völker, Mathias Weisheit, Mohammad Sheikh Dawood

Gelb-Rote Karten

Mohammad Sheikh Dawood (84.Minute)

Zuschauer

70

Torfolge

0:1 (15.min) - Mathias Weisheit
0:2 (49.min) - Justin Maximilian Frank
1:2 (60.min) - SG Viernau/Rotterode
2:2 (89.min) - SG Viernau/Rotterode

Vorsprung aus der Hand gegeben

Viernau – Mit einem 2:2 trennten sich im Punktspiel der Fußball-Landesklasse Staffel 3 der FSV 04 Viernau und Gast SV Wacker Bad Salzungen. Alles in allem entsprach dieses Remis dem Spielverlauf. Auf Viernauer Seite war das Chancenplus, die Wackeraner schlugen die spielerisch feinere Klinge und dominierten phasenweise.

Die Anfangsviertelstunde ging auf das Konto der Gäste. Den Freistoß von Justin Frank lenkte FSV-Torwart Alexander Weisheit über die Latte zur Ecke (3.), nach einer weiteren verzog Mathias Weisheit nach einem Strafraumgetümmel knapp (6.). Um in Führung gehen zu können, benötigte Wacker Viernaus Schützenhilfe. Nach einem individuellen Schnitzer erfasste Mohammad Sheik Dawood blitzschnell die Situation, eroberte den Ball, passte zum durchstartenden Weisheit, der sich die Chance zum 0:1 nicht nehmen ließ (15.). Noch eine Möglichkeit erspielten sich die Kurstädter, als Weisheit Sieger im Duell mit Frank blieb (22.). Spätestens danach übernahmen die Hausherren das Zepter, im Mittelfeld immer wieder angetrieben von Martin Hofmann. Ein erster gefährlicher Schuss von Enrico Hoffmann wurde zur Ecke abgefälscht (26.), diese brachte Michael Tödtmann in den Strafraum, wo Hoffmann knapp vorbei köpfte (27.). Die gefährliche Eingabe von Hofmann nach dessen beeindruckendem Solo traf zu dessen Glück einen Salzunger Abwehrspieler (32.), der des Öfteren aus der Abwehr nachsetzende Maik Wedekind schoss aus der Distanz vorbei (42.), eine Eingabe von Marcel Funk von rechts fand keinen Abnehmer (45.).

Die nach dieser Leistung zur Pause optimistischen Gastgeber wurden wenig nach dem Seitenwechsel kalt getroffen. Ein Ballverlust in der eigenen Hälfte brachte Frank in vorteilhafte Position, sein noch abgefälschter Schuss trudelte zum 0:2 über die Linie (48.). Viernau gab sich damit noch nicht geschlagen. Tödtmanns Schuss parierte Tobias Blochberger im Gästetor (59.), doch den Ball eroberte sich Hoffmann, der an der Grundlinie (!) zu Fall gebracht wurde. Mit dem sicher verwandelten Strafstoß brachte Wedekind seine Elf auf 1:2 heran (60.). Möglichkeiten für ein weiteres Tor der Wackeraner vergaben Weisheit (64.) und Pulkus. So harmlos und ruhig das Spiel begonnen hatte, umso hektischer und härter wurde es in der Schlussphase. Mit einigen zweifelhaften Entscheidungen hatte Schiedsrichter Dominique Reise aus Bachfeld eine gehörige Aktie daran. Der Platzverweis nach zwei Gelben Karten für den unglücklich agierenden und hart attackierten Sheikh Dawood (83.) war beispielsweise überzogen. Alles in allem kamen die Viernauer besser mit der Hektik zurecht. Hoffmann traf die Unterkante der Latte (78.). Tödtmanns Gewaltschuss aus spitzem Winkel lenkte Blochberger zur Ecke. Diese verlängerte der goldrichtig stehende Hoffmann zum Ausgleichstor (88.). Moral und Kampfgeist hatten aus einem 0:2-Rückstand ein 2:2-Unentschieden gemacht, Bad Salzungen vermochte seine spielerische Linie nicht durchzuhalten. hrk

 

Viernau: Weisheit; Wedekind, Hess, Tödtmann, Hannes, Hofmann, Bräuning (62. Hilpert), Hoffmann, Schlegelmilch (61. Schirm), Funk,Arndt

Bad Salzungen: Blochberger; Damaske, Pulkus, Römhild, Kehr, Wendler (73. Öhler), Frank, Völker, Sheikh Dawood (83. Gelb/Rot),A. Hlawatschek (67. Gobel),Weisheit

Schiedsrichter: Reise (Bachfeld) 


Quelle: insuedthueringen.de