SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.
Offizielle Homepage

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 9.ST (2016/2017)

Wacker Bad Salzungen   SV 07 Milz
Wacker Bad Salzungen 7 : 0 SV 07 Milz
(5 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   9.ST   ::   15.10.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Mohammad Sheikh Dawood, 2x Mathias Weisheit, Sascha Damaske

Zuschauer

100

Torfolge

1:0 (8.min) - Mohammad Sheikh Dawood
2:0 (20.min) - SV 07 Milz (Eigentor)
3:0 (23.min) - Mohammad Sheikh Dawood
4:0 (31.min) - Mohammad Sheikh Dawood
5:0 (42.min) - Sascha Damaske
6:0 (53.min) - Mathias Weisheit
7:0 (58.min) - Mathias Weisheit

Wacker gegen Milz drückend überlegen

Bad Salzungen

Der Aufsteiger aus Milz unterlag im Fußball-Punktspiel der Landesklasse beim SV Wacker Bad Salzungen mit 0:7 Toren und hatte nichts zu melden. Die Gäste durften sogar froh sein, dass sie nicht zweistellig abgefertigt wurden. Ihre erste und einzig zwingende Torchance der gesamten Partie besaßen die Gäste in der 10. Minute, als Dominik Licht den Wacker-Torhüter Tobias Blochberger mit seinem Distanzschuss zu einer Glanzparade zwang. Im weiteren Verlauf blieb Blochberger arbeitslos. In dieser besagten zehnten Minute lag Milz schon zurück. Der Wacker-Stürmer Mohammad Sheik Dawood war zwei Minuten zuvor aus dem Mittelfeld heraus bedient worden und hatte keine Mühe, den Milzer Torhüter Daniel Eppler zu überwinden. Der zweite Bad Salzunger Treffer gelang durch Mithilfe der Gäste. Beim satten Schuss von Adrian Hlawatschek hatte der Milzer Matthias Wehner den Fuß noch dran und fälschte den Ball unhaltbar für Torhüter Eppler ins eigene Netz ab (20.). Beim 3:0 sorgte ein Milzer Abwehrspieler dafür, dass das Leder genau vor die Füße von Sheik Dawood landete und der bedankte sich mit seinem zweiten Torerfolg des Tages (23.). Wenige Minuten später machte der nie zu stellende Wacker-Angreifer seinen dritten Treffer perfekt. Dessen Mannschaftskollege Axel Wendler war mit seinem Versuch noch am Gäste-Schlussmann gescheitert, aber gegen den Nachschuss von Dawood war Eppler machtlos (31.). Als kurz vor der Halbzeitpause der Defensivspieler Sascha Damaske bei einem Wacker-Angriff weit mit aufgerückt war und das 5:0 besorgte, schwante den Gästen für die zweiten 45 Spielminuten großes Unheil.

Aber nach dem Seitenwechsel fielen nur noch zwei Tore für die Wackeraner, obwohl sie die Chancen für ein zweistelliges Ergebnis durchaus herausspielten, diese aber ungenutzt blieben. Gleich nach Wiederanpfiff testete Christoph Römhild den Schlussmann der Gäste. Wenig später musste Eppler allerdings zum sechsten Mal hinter sich greifen. Nach schöner Vorarbeit von Justin Frank machte der in der Mitte mitgelaufene Wacker-Kapitän Matthias Weisheit seinen ersten Treffer (53.). Fünf Minuten später lief „der gleiche Film“ nochmals ab. Wieder war Frank der Vorbereiter und Weisheit der Vollstrecker zum 7:0. Es blieb noch eine halbe Stunde zu spielen und keiner setzte mehr einen Pfifferling auf die Milzer, die es kaum über die Mittellinie schafften. Aber nach der selten zu erlebenden Dreifacheinwechslung gab es einen Bruch im Spiel der Gastgeber. Zwar gab es noch einige gute Einzelaktionen der Wackeraner, aber Zählbares sprang nicht heraus. „Leute, spielt doch einfach wieder Fußball“, musste Wacker-Trainer Daniel Hlawatschek sogar anmahnen. Aber zu diesem Zeitpunkt war die Luft eh schon raus. tk

 

Bad Salzungen: Blochberger; Damaske, Pulkus, Römhild (60. Hoppe), Kehr, Wendler (60. Oehler), Frank,Völker, Sheik Dawood (60. Seidel), Hlawatschek,Weisheit

Milz: Eppler; Mai, Reß, Wehner (46. J. Arnhold), Peter, M. Arnhold (48. Gundelwein), Preusse, Licht, Krämer, Hebig, Endter T.

Schiedsrichter: Fischer (Kreuzeba)


Quelle: insuedthueringen.de