SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 27.ST (2016/2017)

Wacker Bad Salzungen   Hainaer SV
Wacker Bad Salzungen 3 : 1 Hainaer SV
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   27.ST   ::   20.05.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Justin Maximilian Frank

Assists

Axel Wendler, Mohammad Sheikh Dawood, Sascha Damaske

Gelbe Karten

Charlie Seidel, Daniel Hlawatschek

Torfolge

1:0 (16.min) - Justin Maximilian Frank per Elfmeter (Mohammad Sheikh Dawood)
1:1 (37.min) - Hainaer SV
2:1 (80.min) - Justin Maximilian Frank per Elfmeter (Sascha Damaske)
3:1 (87.min) - Justin Maximilian Frank (Axel Wendler)

+++ Negativserie endlich beendet +++

Zwei Elfer führen auf die Siegerstraße


SV Bad Salzungen – Hainaer SV 3:1


Bad Salzungen – In einer turbulenten Fußball-Partie der Landesklasse holte sich der SV Bad Salzungen die drei Punkte. Während die Gastgeber von zwei Elfmetern profitierten, haderten die Gäste mit den Entscheidungen des Unparteiischen. Hainas Trainer Ronny Pfeifer wurde wegen ständigen Reklamierens von Schiedsrichter Patrick Beck kurz vor Schluss auf die „Tribüne“ verbannt. In der Wacker-Elf stellte sich Trainer Daniel Hlawatschek selbst auf. Er hielt die Abwehr zusammen. Für die Sturmspitze brachte er den torgefährlichen, aber angeschlagenen Mohamad Sheik Dawood. Der entpuppte sich als Vorbereiter für die schnelle Führung. Aus dem Mittelfeld geschickt, setzte er in der 16. Minute zu einem Sturmlauf Richtung Gäste-Gehäuse an. Sein Hainaer Gegenspieler wusste sich nicht anders zu helfen, als ihn im Strafraum mit unfairen Mitteln von den Beinen zu holen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Justin Frank zum 1:0. Die Hainaer standen nach diesem Rückschlag sichtbar unter Druck und machten in ihrem Ansinnen, den Rückstand aufzuholen, Fehler. Diese konnten die Bad Salzunger für sich insofern nutzen, dass sie einige Torchancen erarbeiteten. Profit zogen sie daraus zunächst keinen. Nach einer Schwächeperiode fingen sich die Gäste wieder und gestalteten die Partie zu einem offenen Schlagabtausch. Nach einer langen Flanke von der rechten Seite, die Sandro Mai präzise in die  Strafraummitte der Wackeraner schlug, stand Thomas Löser goldrichtig und verwertete die gute Vorlage zum 1:1-Ausgleich (37.). Plötzlich waren die Gäste, die die zu vergebenden Punkte dringend im Kampf gegen den Abstieg benötigen, wieder am Drücker.

Nach dem Seitenwechsel suchten beide Mannschaften die Entscheidung. Nachdem der Gästetorhüter  André Förtsch den Ball nach einem Schuss eines Bad Salzungers prallen ließ, schaffte es der frei vor ihm stehenden Sascha Damaske nicht, diese prächtige Vorlage zu verwerten (57.). Dessen Mannschaftskollege Mathias Weisheit scheiterte wenig später knapp mit seinem Distanzschuss. Aber auch auf der anderen Seite ergaben sich einige Chancen, die nicht in Zählbares umgemünzt werden konnten. In der Schlussphase wurde es turbulent. Nach einem Handspiel des Hainaers Andreas Schmidt im eigenen Strafraum entschied Schiedsrichter Beck auf Elfmeter für Wacker (79.). Der Hainaer sah für diese Aktion die Gelbe Karte und erregte sich darüber auf dem Spielfeld mächtig. Schließlich zeigte ihm der Unparteiische wegen dessen Meckerei die Gelb-Rote Karte. Nun brachen auch im Umfeld der Hainaer Reservebank alle Dämme. Herbe Beschimpfungen wurden in Richtung Schiedsrichtergespann laut. Bei diesem Tumult ging fast unter, dass Justin Frank inzwischen den Strafstoß zum 2:1 verwandelte (80.). Wenige Minuten später wollten die Hainaer ein Foulspiel eines Bad Salzungers an einem ihrer Spieler an der Eckfahne im Gästebereich gesehen haben. Der Pfiff blieb aus und der Gästetrainer konnte nicht mehr an sich halten. Er musste noch mit ansehen, wie Axel Wendler von der Grundlinie auf Justin Frank passte und Letzterer seinen Torhüter zum 3:1-Endstand überwand, dann war seine Zeit in der Trainerzone abgelaufen. Den Rest des Spiels mit dem letzten Anrennen seiner Spieler beobachtete er „von oben“. Tk


Bad Salzungen: Blochberger; Gobel, Damaske, Römhild, Seidel (70. Kehr), Frank, Völker, Sheik Dawood (65. Wendler), D. Hlawatschek, A. Hlawatschek, Weisheit (82. Pulkus)

Haina: Förtsch; Mai, Schmidt, Hoffmann (25. Korn), Gundelwein, Mai, Engelmann, Franke, Jäger, Höfer (82. Hummel), Löser

Beck (Schmalkalden) – 120 – 1:0 Frank (FE., 16.), 1:1 Löser (37.), 2:1 Frank (HE., 80.), 3:1 Frank (87.) – Gelb-Rote: Schmidt (Haina/79.)

 


Fotos vom Spiel


Zurück