SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 18.ST (2018/2019)

FC Fahner Höhe II   Wacker Bad Salzungen
FC Fahner Höhe II 0 : 4 Wacker Bad Salzungen
(0 : 3)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   18.ST   ::   17.03.2019 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Christoph Römhild, Charlie Seidel, Philipp Volkardt, Mathias Weisheit

Gelbe Karten

Adrian Hlawatschek

Zuschauer

40

Torfolge

0:1 (14.min) - Mathias Weisheit
0:2 (36.min) - Philipp Volkardt
0:3 (40.min) - Charlie Seidel
0:4 (71.min) - Christoph Römhild per Elfmeter

+++ Wacker bleibt in der Spur +++

Der SV Wacker 04 Bad Salzungen siegt in der Fußball-Landesklasse in Gräfentonna gegen die Reserve des FC An der Fahner Höhe deutlich mit 4:0 Toren und setzt den Aufwärtstrend nach der Winterpause fort.

Gräfentonna – „Das klare Ergebnis spiegelt nicht den tatsächlichen Spielverlauf wider“, so lautete die Sichtweise des gesperrten Schlussmannes der Gastgeber Stephan Ehegötz, der Trainer Marco Liebner an der Seitenlinie assistierte. Diese, durchaus subjektive, Einschätzung konnte aber nicht über die Tatsache hinwegtäuschen, dass die Kurstädter mit ihrer großen Effektivität die lediglich 40 Zuschauer beeindruckten. Die Elf von Wacker-Trainer Daniel Hlawatschek brauchte nur fünf gute Möglichkeiten, um vier Treffer zu erzielen.

Bereits nach einer Minute sündigten die Hausherren das erste Mal, als Tobias Billeb eine Großchance nicht nutzte. Besser machten es die Wackeraner, die durch Mathias Weisheit (14.) mit einem Schuss in den Winkel aus 16 Metern nach einem Eckball in Führung gingen. Danach kamen die Gastgeber besser in die Partie. Ihre Bemühungen um den Ausgleich blieben erfolglos, Anders die Gäste. Sie nutzten einen Konter durch Philipp Volkhardt (36.) um mit zwei Treffern in Führung zu gehen. Zwei Minuten später kam es für die Gastgeber noch dicker, als Oliver Zitschke nach einem Foulspiel Gelb sah und anschließend wegen Reklamierens die Ampelkarte vom Schiedsrichter gezeigt bekam. Als kurz danach Charlie Seidel mit seinem Kopfball den dritten Treffer für die Hlawatschek-Elf erzielte (40.), war bereits die Entscheidung zugunsten der Westthüringer gefallen.

Die Platzherren bäumten sich nach dem Wiederanpfiff noch einmal auf, vergaben aber erneut durch Billeb sowie Danny Krumbein und Christoph Dolata gute Möglichkeiten, um mit einem Treffer noch einmal Hoffnungen bei den Hausherren aufkeimen zu lassen. Als Schlussmann Attila Notas in seinem Strafraum die Notbremse gegen einen Wacker-Akteur zog, verwandelte Christoph Römhild (71.) den fälligen Foulelfmeter zum deutlichen 4:0-Endstand aus Sicht der Gäste. „Wir können unserer Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie hat sich bis zum Schlusspfiff um eine Resultatsverbesserung bemüht“, meinte der 27-jährige Stephan Ehegötz nach der Begegnung. Die Thüringenliga-Reserve steckt mit zehn Punkten weiter tief im Tabellenkeller. Dagegen durfte sich Wacker-Trainer Daniel Hlawatschek über die effektive Spielweise seiner Elf freuen, die nach der Winterpause ungeschlagen bleibt. Zehn Punkte sammelten die Kurstädter in vier Spielen, darunter die Partien gegen die Spitzenmannschaft aus Borsch und dem Ohratal. Mit jetzt 22 Zählern schafften die Männer um Kapitän und Routinier Mathias Weisheit nach 18 Spielen den Anschluss an das Mittelfeld. red

FC An der Fahner Höhe: Notlas; Butzke, Dolata, Twarog, Büchner, Sichtig; Krumbein, Billep, Güntsch, Zitschke, Barry

Bad Salzungen: T. Blochberger; Ph. Volkhardt, S. Gobel, S. Damaske, Ch. Röhmhild, Ch. Seidel, A. Hlawatschek, T.-T. Röhmhild, M. Schmidt, A. Voelker, M. Weisheit

Schiedsrichter: M. Mühlberg


Quelle: insuedthueringen.de

Fotos vom Spiel