SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht TFV Köstitzer Landespokal, 1.R

SG SSV 07 Schlotheim   Wacker Bad Salzungen
SG SSV 07 Schlotheim 2 : 3 Wacker Bad Salzungen
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   TFV Köstitzer Landespokal   ::   1.R   ::   18.08.2018 (15:00 Uhr)

+++ Weisheit lässt Wacker jubeln +++

Schlotheim

Nach diesem Auswärtssieg beim Fußball-Landesklassenvertreter aus der Staffel II zog die Landesklassen-Elf aus der Staffel 3, der SV Wacker verdient in die zweite Runde des Landespokalwettbewerbs ein. Neben den bekannten Leistungsträgern Rückbeil, Daniel, Reuter, Langer oder Bönisch tauchten beim Gastgeber eine ganze Reihe neuer Gesichter auf. Neben den Zugängen Brehm (von Union Mühlhausen) und Taher (aus Marolterode) spielten mit Torwart Schröckenschläger, Sauerbier und Wandmacher Akteure der letztjährigen Regionalliga-Aufstiegself der B- Junioren. Und das wirkte sich enorm positiv auf Frische und technisches Niveau des Schlotheimer Spiels aus. Die zwingenden Chancen im ersten Abschnitt hatten allerdings die Gäste. Adrian Hlawatschek traf mit einer Volleyabnahme die Latte und Scharfenberg mit einem Konter den Pfosten. So war die Gästeführung durchaus verdient, selbst wenn sie einem Elfmeter entsprang. Langer foulte im Strafraum Mathias Weisheit, den Strafstoß verwandelte Leonard Schmidt zum 0:1 (45.). Dann war Pause.

Nach der Pause drehte sich die Begegnung, die Gastgeber intensivierten ihre Angriffsbemühungen. Reuter verzog noch knapp, doch eine Klassekombination über F. Schwanethal und Daniel veredelte Taher mit gutem Direktschuss zum Ausgleich (1:1/ 54.). Und die Fernschild Mannen legten nach. Nur drei Minuten später zeigten sie erneute eine schöne Kombination, diesmal über Reuter und Bönisch. Der junge Sauerbier vollendete zum 2:1 (57.). Damit schienen die Gastgeber auf der Siegerstraße, doch das Spiel sollte sich erneut drehen. Nur drei Minuten nach dem 2:1 schloss der überragende Weisheit einen Angriffszug über Scharfenberg und Volkhardt clever zum Ausgleich ab (2:2/ 60.). Wenig später traf der bärenstarke Gästestürmer noch den Pfosten. Der Siegtreffer der Gäste entstand etwas kurios. Bei einem Pass aus der Schlotheimer Abwehr stand der ansonsten gute Schiedsrichter Gaßmann im Weg, der Salzunger A. Hlawatschek schaltete am schnellsten, bediente Weisheit und es stand 2:3 (77.). Die Gelb- Rote Karte für den erst eingewechselten Gästespieler Kuhn brachte Schlotheim am Ende kurz in Überzahl (90.+1), die letzte Chance jedoch hatten die Gäste, als Pulkus am gut reagierenden Schröckenschläger scheiterte. Schlotheims Trainer Rene Fernschild war dennoch mit seinem Team zufrieden. „Wir haben das Spiel zwischenzeitlich innerhalb von drei Minuten gedreht, da dürfen wir nicht so schnell den Ausgleich bekommen. Es war ein gutes, ausgeglichenes Spiel, das durchaus in die Verlängerung hätte gehen können. Andererseits traf Bad Salzungen auch dreimal Aluminium.“

Schlotheim: T. Schröckenschläger; A. Rückbeil, J.Wende (46. L.K.Wandmacher), J.Taher (86. C. Langermann), C. Bönisch, C. Brehm, D. Daniel, S. Haase, P. Langer (46. F. Schwanethal), T. Sauerbier, S. Reuter

Bad Salzungen: T. Blochberger; S. Gobel, S. Damaske, P. Pulkus, T.T. Römhild (68. G. Kuhn), L. Schmidt,M. Kind, P. Scharfenberg (68. D. Hlawatschek), A. Hlawatschek, M. Weisheit, P.Volkhardt (61. G. Schmidt)

Schiedsrichter: M. Gaßmann 

Tore: 0:1 L. Schmidt (45.Elfm)., 1:1 Taher (54.), 2:1 Sauerbier (57.), 2:2, 2:3Weisheit (60., 77.)


Quelle: insuedthueringen.de

Fotos vom Spiel


Zurück