SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 13.ST

Wacker Bad Salzungen   FC Fahner Höhe II
Wacker Bad Salzungen 3 : 0 FC Fahner Höhe II
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   13.ST   ::   16.11.2019 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Charlie Seidel, Alexander Völker

Gelbe Karten

Til-Torsten Römhild

Zuschauer

65

Torfolge

1:0 (18.min) - Alexander Völker
2:0 (71.min) - Charlie Seidel
3:0 (82.min) - Charlie Seidel

+++ Wacker sammelt wichtige Punkte +++

Einen 3:0-Erfolg feiert die Bad Salzunger Fußball-Elf in der Landesklassen-Partie im eigenen Stadion gegen die Thüringenliga-Reserve des FC An der Fahner Höhe.

Von Thomas Klemm

Bad Salzungen – Die Tabellennachbarn taten sich in der Anfangsphase schwer. Beiden Mannschaften war der Respekt voreinander anzumerken. Es wurde Wert darauf gelegt, den Ball in den eigenen Reihen zu halten, um nicht Gefahr zu laufen, in einen Konter zu geraten. Erst mit zunehmender Spieldauer agierten die Spieler mutiger. Vor allem die Gastgeber drehten auf und versuchten, ihre Offensivkräfte um Mathias Weisheit in Szene zu setzen. Für diese Spielweise belohnten sich die Wackeraner relativ schnell, auch wenn es eines Standards bedurfte, um in Führung gehen zu können. Ein Freistoß, getreten von Leonard Schmidt, fand in der Mitte des Strafraums der Fahner-Höhe-Elf in Mannschaftskapitän Alexander Völker einen dankbaren Abnehmer. Völkers Kopfball sprang vom Innenpfosten des Gästekastens über die Linie (19.). Der auch in der ersten Mannschaft zum Zuge kommende Torwart Stephan Ehegötz war machtlos. In der Folge verstärkten die Ostthüringer ihre Angriffsbemühungen. Es entwickelte sich eine auf Augenhöhe geführte Partie. Die durch einige Spieler aus der ersten Mannschaft verstärkten Gäste versuchten, sich Chancen zu erspielen. Allerdings blieben die Bad Salzunger im Mittelfeld oft Sieger bei den Duellen um den Ball, sodass sie sich die besseren Tormöglichkeiten erarbeiten konnten. Als die Platzherren bei einem klasse Angriff schnell nachrückten, wurde es gefährlich im Gäste-Sechzehner. Weisheit schoss das Leder an den Pfosten (38.). Auf der anderen Seite sorgte der Wackeraner Sascha Gobel für eine Schrecksekunde, als er den Ball allzu lässig zu seinem Torhüter Tobias Blochberger zurück kickte und der ungedeckte Marcus Martin diese Steilvorlage beinahe für sich hätte nutzen können (40.). Trotz einiger ansprechender Torraumszenen blieb es bis zum Pausentee bei der knappen Wacker-Führung.

Kurz nach dem Seitenwechsel prüfte Bad Salzungens Charlie Seidel die Reaktionsfähigkeit des Fahner-Höhe-Torhüters. Weil der Ball noch abgefälscht wurde, kriegte Ehegötz das Leder erst im Nachfassen unter Kontrolle. Diesem ersten „Warnschuss“ des Wackeraners Seidel in der zweiten Halbzeit folgte die beste Chance der Gäste. Danny Krumbein zog trocken aus der Distanz ab. SV Torhüter Blochberger wehrte den Ball nach vorn ab, wo er genau vor den Füßen des flinken Boubacar Barry landete. Der Flügelflitzer der Gäste konnte diese Möglichkeit allerdings nicht nutzen. Sein Schuss landete in der „zweiten Etage“ über dem Kasten. Für das wichtige und Sicherheit gebende 2:0 sorgte Seidel mit einer klasse Einzelleistung in der 71. Spielminute. Der Bad Salzunger bekam einen genauen Pass vor die Füße gespielt, setzte sich gegen die Abwehrspieler der Gäste-Elf durch und zirkelte den Ball ins linke Toreck. Ehegötz machte sich vergebens lang. Um diesen Vorsprung zu stabilisieren, nahm Wacker-Trainer Daniel Hlawatschek kurz danach einen Doppelwechsel vor und brachte Philipp Volkhardt und Axel Wendler als frische Kräfte ein. Die fügten sich gut in die Mannschaft ein und konnten gemeinsam mit ihren Kollegen den zweiten Treffer von Charlie Seidel beobachten. Nach einem Freistoß stand Seidel richtig und markierte in der 82. Minute das entscheidende 3:0. In der 90. Minute vergab Seidel noch eine Riesenchance zur Resultatsverbesserung, als er mutterseelenallein vor dem Gästekasten den Ball in die Wolken jagte. „Ich wollte heute keinen Hattrick schaffen“, so sein launiger Kommentar.

Bad Salzungen: Blochberger; Gobel, Damaske (75. Volkhardt), S. Kuhn, Römhild, Seidel, Schmidt, Frank (75. Wendler), Völker, G. Kuhn, Weisheit

Fahner Höhe: Ehegötz; Butzke, Just, Ezzine (72. Wotschke), Krumbein (83. Heukrodt, Güntsch (58. Twarog), Zitschke, van Hooff, Barry, Martin, Arnold

Schiedsrichter: R. Schwethelm (Wingerode)


Quelle: insuedthueringen.de