SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.

B-Jugend : Spielbericht Thüringenpokal, 2.R (2015/2016)

SG SV Wacker 04 BaSa   VFL 06 Saalfeld
SG SV Wacker 04 BaSa 5 : 3 VFL 06 Saalfeld
(3 : 1)
B-Jugend   ::   Thüringenpokal   ::   2.R   ::   27.09.2015 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Samuel Günther, Philipp Volkardt, Til-Torsten Römhild, Luca Schmidt

Torfolge

1:0 (14.min) - Samuel Günther
2:0 (17.min) - Samuel Günther
3:0 (29.min) - Philipp Volkardt
3:1 (34.min) - VFL 06 Saalfeld
3:2 (64.min) - VFL 06 Saalfeld
4:2 (72.min) - Til-Torsten Römhild
4:3 (77.min) - VFL 06 Saalfeld
5:3 (80.min) - Luca Schmidt

Überlegenheit nicht konsequent genutzt

Die B-Junioren des SV Wacker 04 Bad Salzungen ziehen nach einer durchwachsenen Leistung gegen einen in jeder Hinsicht schwächeren Gegner aus Saalfeld ins Viertelfinale des Landespokales ein. Da man aber aus der deutlichen spielerischen Überlegenheit kaum Kapital schlug, blieb die Begegnung bis zum Schluss offen.

Die Kurstädter begannen das Spiel auf dem Kunstrasen mit gefälligem Kurzpassspiel, wobei sie jedoch die Konzentration im finalen Pass zu oft vermissen ließen. Die Saalfelder waren ihrerseits auf Zerstörung des gegnerischen Spiels bedacht und kamen selten zu überlegten oder konstruktiven Spielzügen. Als die Gastgeber nach gut einer Viertelstunde durch einen Doppelschlag von Samuel Günther in Führung gingen, sollte man meinen, der "Knoten" sei geplatzt. Man ließ sich aber in der Folge von dem hektischen Spiel des Gegners anstecken und vergab eine Reihe von guten Einschussmöglichkeiten.
Auch im zweiten Durchgang versuchten unsere Jungs ihr Spiel aufzuziehen und ließen den Ball gefälliger durch die eigenen Reihen laufen, jedoch fehlten an diesem Tag einfach die zündenden Ideen und die Konsequenz beim Torabschluss, um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. So kam es, wie es kommen musste: die Gäste kamen durch individuelle Fehler zum 3:2 Anschlusstreffer und nach dem zwischenzeitlichen 4:2 auch noch zu ihrem dritten Treffer an diesem Tag. Luca Schmidt war es dann vorbehalten nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite und sehenswerter Flanke von Hannes Volkhardt den Schlusspunkt per Kopfballtreffer zu setzen.

Alles in allem war es trotzdem ein zu jedem Zeitpunkt des Spiels verdienter Sieg, der allerdings gegen ein nicht-landesligatauglichen Gegner deutlich höher hätte ausfallen müssen. Um im Viertelfinale gegen den FC Carl Zeiss Jena II bestehen zu können, bedarf es einer deutlichen Steigerung der Wackeraner.


Fotos vom Spiel


Zurück