SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.

D2-Jugend : Spielbericht Kreisoberliga, 17.ST (2016/2017)

SG Marksuhler SV   Wacker Bad Salzungen II
SG Marksuhler SV 2 : 4 Wacker Bad Salzungen II
(1 : 1)
D2-Jugend   ::   Kreisoberliga   ::   17.ST   ::   25.03.2017 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Maxim Bevz, Elias Piechatzek

Assists

Lucas-Leonard Lingner, Elias Piechatzek, Jason Dell

Zuschauer

56

Torfolge

1:0 (13.min) - Elias Piechatzek (Jason Dell)
1:1 (30.min) - SG Marksuhler SV
2:1 (44.min) - SG Marksuhler SV
2:2 (50.min) - Maxim Bevz per Freistoss
2:3 (56.min) - Maxim Bevz (Elias Piechatzek)
2:4 (60.min) - Maxim Bevz (Lucas-Leonard Lingner)

!!! Mannschaft belohnt sich für tolles Spiel !!!

Am 17. Spieltag trafen die Kicker des SV Wacker 04 Bad Salzungen auf den Marksuhler SV. Bei besten Fußballwetter hieß es für die Wackeraner etwas Zählbares aus dem Auswärtsspiel mit nach Hause zu nehmen. Auch für die Hausherren stand viel auf dem Spiel, denn auch für sie wäre es die dritte Niederlage in Folge. Also begann die Partie vielversprechend und beide Mannschaften legten bissig los. Wacker hatte in den ersten 20 Minuten etwas Probleme im Spielaufbau und ließ den Ball auch nicht so flüssig laufen wie gewohnt. Auf dem holprigen Geläuf schlichen sich einfach zu viele Ballannahme - und Mitnahmefehler ein. Das machte es den Marksuhler SV zu einfach den Spielaufbau der Gäste zu stören. Dennoch schafften es die Hausherren nicht einen Vorteil daraus zu schlagen, da die Gäste ein gut sortiertes Pressing spielten und die Angriffsbemühungen meist im Keim erstickten. Der SVW 04 hatte die höhrer Anzahl an Chancen, schaffte es aber nur einmal das Leder im Tor zu versenken. Der Ball landete einfach zu oft am Aluminium als in den Maschen. Der Marksuhler SV war hier effektiver und nutzte einen Abwehrfehler um kurz vor dem Pausentee auszugleichen.  Für Wacker drohte es wieder ein Spielverlauf der letzten wochen zu werden. Spielerisch überlegen, dennoch ging man nicht als Sieger vom Platz. Dementsprechend war die Stimmung in der Halbzeitpause. Der Trainer bemerkte das schnell und sprach seinen Mannen Mut und Selbsvertrauen zu. Es wurden vielen Einzelgespräcghe geführt und an " ein, zwei Schräubchen gedreht". Es zeigte offentsichtlich Wirkung, denn die Kurstädter kamen spritziger aus der Pause. Sie waren deutlich spielbestimmend und hatten auch die höheren Spielanteile. Wacker erspielte sich Chance für Chance und drückte den Gegner in dessen Hälfte fest. doch das Spielgerät wollte einfach nicht hinter die Torlinie. Es war wie verhext.  Die offensive Spielweise führte natürlich zu mehr Konterchancen für die Heimmanschaft, doch der Wackeraner Keeper hielt an diesem Tag erstklassig und war eine sichere Bank für seine Mannschaft. Das der Marksuhler SV dann doch in Führung ging war mehr als überraschend und wiederum einen "Abwehrschnitzer" der Gäste zu verdanken. Man könnte jetzt annehmen das der Kampfeswille der Bad Salzunger gebrochen war und sie sich ihrem Schicksal ergaben. aber weit gefehlt. Die Jungs von Wacker 04 blieben dran und erzwangen förmlich den Ausgleich. Sie besannten sich auf alte Stärken und ließen Ball und Gegener laufen. Sichere Ballstafetten und schnelles Flügelspiel brachten Chance für Chance ein. Sie hielten Spieltempo und Offensivdruck bis zum Schluss hoch. Und endlich belohnten sie sich auch vor dem Tor und gingen verdient in Führung. Die "Macht aus dem Suhltal" konnte dem nichts mehr entgegen setzen und musste sich mit der Niederlage zufieden geben. Der SV Wacker 04 Bad Salzungen gewann verdient mit 4:2 und bewies damit, vorallem sich selbst, das sie es noch können. Herzlichen Glückwunsch.


Quelle: Knopf

Fotos vom Spiel


Zurück