SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.

D2-Jugend : Spielbericht Kreisoberliga, 20.ST (2016/2017)

Wacker Bad Salzungen II   SG FSV Drei Gleichen
Wacker Bad Salzungen II 8 : 0 SG FSV Drei Gleichen
(6 : 0)
D2-Jugend   ::   Kreisoberliga   ::   20.ST   ::   29.04.2017 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

5x Maxim Bevz, 2x Daiman Al Muchtar, Elias Piechatzek

Assists

Erik Leusche, Loris Nikolas Preißel, Max Rakowski, Lucas-Leonard Lingner, Elias Piechatzek, Jason Dell, Daiman Al Muchtar, Andreas Schel

Zuschauer

48

Torfolge

1:0 (3.min) - Maxim Bevz (Andreas Schel)
2:0 (7.min) - Elias Piechatzek (Daiman Al Muchtar)
3:0 (10.min) - Daiman Al Muchtar (Jason Dell)
4:0 (15.min) - Maxim Bevz (Elias Piechatzek)
5:0 (18.min) - Maxim Bevz (Lucas-Leonard Lingner)
6:0 (25.min) - Maxim Bevz (Erik Leusche)
7:0 (38.min) - Daiman Al Muchtar (Loris Nikolas Preißel)
8:0 (50.min) - Maxim Bevz (Max Rakowski)

!!! überzeugende Mannschaftsleistung !!!

Am 20. Spieltag der Saison 2016/17 durften die Kicker des SV Wacker 04 wiedermal zu Hause ran und emfingen die SG FSV Drei Gleichen Mühlberg. Aus dem Hinspiel nahm man zwar die 3 Punkte mit nach Hause, konnte aber mit der gesamten spielerischen Leistung dennoch nicht 100 % zufrieden sein. Auf den Platzverhältnissen die man dort vor fand, war es einfach schier unmöglich ein geordnetes Spiel aufzuziehen. Auch hatte man das Benehmen der Zuschauer und der Verantwortlichen Betreuer dort noch unangenehm in Erinnerung. Dies sollte nun im Werra Energie Stadion alles anders werden. Die Gäste wurden herzlich empfangen, die Zuschauer erfreuten sich besten Fußballwetter und die Mannschaft zeigte sich auch von ihrer spielerischen Schokoladenseite. Dennoch benötigte der SVW einen kurzen Weckruf, denn die erste Chance gehörte den Gästen. Wiedermal ein Stellungsfehler in der Wackerdefensive ermöglichte den Mühlbergern zum Abschluss zu kommen. Doch die Gefahr war schnell gebannt, denn der Wacker-Keeper stand sicher. Von da an lief es rund für die Kurstädter. Sie ließen Ball und Gegner hervorragend laufen und zeigten einen erfreulichen Angriffsfussball. Im Gegnsatz zu den Spielen davor hatten sie aber immer auch die Defensive im Blick und achteten darauf schnellstmöglichst alle Spieler wieder hinter den Ball zu bekommen. Somit war hoher Ballbesitz in den Wackerreihen Programm. Durch eine gute Staffelung in der Breite ergaben sich immer wieder Räume in denen die Badestädter  ihr spielerisches Potential zur Geltung bringen konnten. Häufig durchbrachen sie die Defensive der Gäste und kamen zu sehenswerten Torabschlüssen. Die 6:0 Halbzeitführung war mehr als verdient. Diesen Vorsprung im Rücken konnte die zweite Halbzeit gelassen angegangen werden. Deshalb wurde in einigen Bereichen umgestellt damit die Spieler auch mal auf anderen Positionen ihre Erfahrung sammeln konnten. Dennoch führte diese Positionswechsel nicht zum Abruch der feinen Spielkultur welche die Wackeraner an diesem Tag zeigten. Im Gegenteil, die Jungs fanden sich schnell in Ihrer neuen Rolle wieder und machten Ihre Sache spitze. Die Hausherren waren den Gästen aus Mühlberg nicht nur in der Schnelligkeit, sondern auch gedanklich immer einen Schritt voraus. Wenn man was kritisieren möchte wäre es einzig und allein die Chancenverwertung. Man kann es aber auch einfach lassen und sich mit den Jungs freuen. Der Trainer machte in der Spielvorbereitung diesmal wenig taktische Vorgaben und versuchte stattdessen in den Köpfen der Jungs die "Fesseln" zu lösen. Sodass sie "einfach" befreit Fußball spielen können. Es scheint ein wenig funktioniert zu haben........  ;-)


Quelle: Knopf

Fotos vom Spiel


Zurück