SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.

D-Junioren : Spielbericht Verbandsliga Staffel 3, 19.ST

VfB Artern   Wacker Bad Salzungen
VfB Artern 1 : 3 Wacker Bad Salzungen
(0 : 1)
D-Junioren   ::   Verbandsliga Staffel 3   ::   19.ST   ::   12.05.2018 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Elias Piechatzek, Lucas-Leonard Lingner, Leonhard Weber

Assists

Leonhard Weber, Daiman Al Muchtar, Tristan Winges

Zuschauer

45

Torfolge

0:1 (32.min) - Elias Piechatzek (Tristan Winges)
0:2 (55.min) - Leonhard Weber (Daiman Al Muchtar)
0:3 (68.min) - Lucas-Leonard Lingner (Leonhard Weber)
1:3 (70.min) - VfB Artern per Freistoss

!!! Mit geschlossen guter Leistung zum Auswärtssieg !!!

Ihr Auswärtsspiel beim VfB Artern gewannen die Kicker des SV Wacker 04 Bad Salzungen völlig verdient mit 3:1. Keine leichte Aufgabe für die Kurstädter, denn der Rasenplatz, der zur Austragung bestimmt wurde, entsprach keinesfalls der gewohnten Umgebung und Anforderungen. Aber gleiches Recht für alle. Gut eingestellt versuchten die Badestäder sich mit den Bedingungen zu arrangieren. Und das gelang Ihnen auch. Spielbestimmend gaben die Gäste in der ersten Halbzeit den Ton an. Das Spiel wurde von den Wackeranern, aufgrund der Kürze des Platzes, hervorragend in die Breite verlegt. So ließ man den Ball und Gegner laufen. Die Hausherren reagierten eigentlich immer nur auf die Angriffsbemühungen des SVW 04 und versuchte diese mit allen Mitteln zu vereiteln. Daher wurde die Begnung einstweilen auch etwas ruppig und durch viele Fouls und unfair geführten Zweikämpfen seitens des VfB unterbrochen. Das Offensivgeschehen fand fast auschließlich in der Arterner Hälfte statt. Doch leider fehlte häufig die finale Passgenauigkeit um die spielerische Überlegenheit in Tore zu verwandeln. Hieraus entstanden dann auch ein paar Kontermöglichkeiten der Hausherren, die die Wacker-Defensive aber hellwach und meist schon in der Entstehung verhinderte. Wacker 04 blieb weiter bei der vereinbarten Spielidee und erarbeiteten sich Chance für Chance. So drängte man förmlich auf den Führungstreffer kurz vor der Halbzeitpause. Die Vorgaben in der Pausenbesprechnung für Wacker 04 waren klar. Spielsystem beiberhalten, kleine Ungenauigkeiten im Passspiel minimieren und geduldig sein. Dies setzten die Gäste nach dem Pausentee auch wirklich gut um. Spielbestimmend war weiterhin die Mannschaft aus dem Wartburgkreis und das permanente verteidigen war Kräfte zermürbend für den VfB. Das was man in der Halbzeitpause besprochen hatte bewahrheitete sich nun und Wacker 04 erhöhte in der Folge auf 3:0. Der Ehrentreffer in der letzten Minute gelang den Hausherren aus einer Standardsituation heraus. Einen "geschenkter" Freistoß auf der Strafraumgrenze verwandelten sie zum 1:3 Endstand.

Fazit: Es war ein schweres und kräftezehrendes Spiel für beide Mannschaften. Wacker 04 bestimmte fast über 70 Minuten das Spielgeschehen und musste Konzentration und Laufbereitschaft hoch halten. Das war auf dem unebenen Geläuf keinesfalls so einfach. Doch eine geschlossene gute Mannschaftsleistung bescherte letztendlich den verdienten Erfolg.


Quelle: Knopf
Zurück