Sascha Damaske steht Rede und Antwort

Leonard Schmidt, 11.01.2021

Sascha Damaske steht Rede und Antwort

//1. Männer

Heute haben wir mit Sascha Damaske einen der erfahreneren Spieler im Interview. Unsere Nummer 4 gilt als universell einsetzbar und absolvierte wahrscheinlich schon auf jeder Feldspielerposition ein Spiel.  Seine Sache erledigt er meistens zuverlässig und mit gewisser Spielfreude, welche der eine oder andere Mitspieler öfters im Training oder die Gegenspieler zu spüren bekommen hat - Beine zu im Zweikampf gegen "Maske" !

Hallo Sascha. Wir hoffen natürlich, dass es dir soweit gut geht. Wie schaffst du es dich in diesen schwierigen Zeiten ohne Trainings- und Wettkampfspraxis fit zu halten?

Sascha: Ich absolviere seit der coronabedingten Pause 6 mal pro Woche abwechselnd Kraft- und Ausdauerworkouts. In den nächsten Tagen werde ich auch wieder in das Lauftraining einsteigen, was wir Fußballer natürlich nicht vernachlässigen dürfen.

Was vermisst du am meisten rund um das Vereinsleben und die Mannschaft?

Sascha: Mir fehlen vor allem meine Freunde und das Beisammensein, natürlich bei dem ein oder anderen Kaltsaftgetränk. Es wäre schön, in den nächsten Monaten einfach wieder unter Leuten zu sein und gemeinsam Spaß zu haben. Am wichtigsten ist aber natürlich, dass alle gesund bleiben und wir gemeinsam diese Pandemie bestmöglich überstehen.

Schätzt du eine Fortführung der Saison als realistisch ein? Wie sollte es in deinen Augen weiter gehen?

Sascha: Ich denke, dass die Hinrunde zunächst beendet wird und könnte mir in der Folge vorstellen, dass diese letztendlich dann gewertet wird. Viel mehr Zeit wird wohl leider nicht übrig bleiben. Vor März oder April erscheint es unrealistisch, dass man auf den Platz zurückkehren wird.

Welche Aktivitäten hast du während der fußballfreien Coronapause für dich entdeckt?

Sascha: Der SV Wacker 04 ist ja bekanntlich kein reiner Fußballverein. Wir verfügen ja auch über eine Dartsabteilung, in der auch einige gute Freunde aktiv sind. In der fußballfreien Zeit habe ich auch einige Pfeile in die Scheibe geworfen und das Darts Spielen für mich entdeckt. Nebenbei zeichne ich auch ein bisschen und absolviere wie gesagt meinen Fitnessplan.

Was zeichnet unser Team aus? Was muss sich in deinen Augen zukünftigt ändern um sportlich noch erfolgreicher aufzutreten?

Sascha: Unser Team besteht aus einigen jungen und willigen Spielern, gemixt mit erfahrenen Haudegen. Ich denke eine große Stärke ist unser Zusammenhalt und der Teamgeist, so dass die Stimmung im Team super ist! Was muss besser werden? Wir müssen viel mehr unsere Stärken ausspielen, offensiver agieren. Meiner Meinung sollte man dem Gegner mehr das eigene Spiel aufzwingen, anstatt sich auf den jeweiligen Gegner einzustellen und nur zu reagieren.

 

Danke für deine Antworten, Maske! Bleib gesund und gib weiter Gas!