Kapitän der U17: Denis Strom im Gespräch

Leonard Schmidt, 21.01.2021

Kapitän der U17: Denis Strom im Gespräch

Gute und nachhaltige Nachwuchsarbeit leistet unser Verein schon seit Jahren. Da die Berichterstattung oftmals den Männermannschaften gilt, geben wir euch heute mal einen kleinen Einblick in die Gedanken eines Nachwuchsspielers unseres Vereins. Denis Strom ist Kapitän unseres U17-Teams in der Verbandsliga. Der Mittelfeldakteur gibt euch einen kleinen Einblick in das aktuelle Geschehen rund um sein Team.

Hey Denis. Wir hoffen natürlich, dass es dir und deiner Familie soweit gut geht. Nun zum sportlichen: Mit 9 Punkten aus 4 Spielen wart ihr zum Zeitpunkt der Unterbrechung Tabellenführer in der Staffel. Wie sehr schmerzt die Unterbrechung?

Denis: Es schmerzt immer noch sehr gerade kein Fußball zu spielen, weil wir auch so gut in Form waren. Jetzt gilt es natürlich das Beste aus der Situation zu machen: Das heißt natürlich auch, dass wir uns fit halten müssen für die weiteren Spiele.

Hält die Mannschaft untereinander Kontakt? Wie gelingt es, die Laune innerhalb des Teams aufrecht zu erhalten?

Denis: Die Mannschaft bleibt natürlich in Kontakt, da auch viele gut miteinander befreundet sind. Wir versuchen uns mit Joggen und der Auswertung von Tracking-Daten gegenseitig zu messen und zu motivieren. Und so bleibt man automatisch in Kontakt.

Was fehlt dir am meisten auf und rund um den Fußballplatz?

Denis: Mir fehlt der Spielrhythmus und das Training am meisten. Das Miteinander mit der Mannschaft ist über die sozialen Medien leider nicht das Selbe wie zum Training oder zum Spiel.

Was ist das erste was du machst, wenn es wieder möglich ist zu trainieren und zu spielen?

Denis: Ich würde mich zunächst sehr freuen, wenn diese Nachrichten zeitnah kommen würden. Ich wäre bereit die Saison fortzusetzen. Die Frage beantwortet sich eigentlich von selbst: Fußball Spielen!!

Was zeichnet eure Mannschaft/ unseren Verein in deinen Augen aus?

Denis: Ich finde, dass Wacker sehr loyal ist und man untereinander super miteinander zurecht kommt. Auch für meine fußballerische Entwicklung ist der Verein top, da neben guten Trainern auch gute Spieler im Verein sind und man als junger Spieler eine gute Perspektive im Männerbereich hat. Wir als U17 versuchen den Verein in Thüringen bestmöglich zu präsentieren.

Vielen Dank für deine Zeit! Bleib gesund und gib Gas, Denis!

#wackerale