SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 7.ST

Wacker Bad Salzungen   VfL Meiningen
Wacker Bad Salzungen 0 : 1 VfL Meiningen
(0 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   7.ST   ::   30.09.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Christoph Römhild, Alexander Völker, Irfan Kandic

Zuschauer

100

Torfolge

0:1 (89.min) - VfL Meiningen

Wacker-Elf wird kurz vor Schluss gefoppt

Bad Salzungen – Durch ein spätes Tor entführen die Meininger Fußballer nach dem Landesklassen-Punktspiel die drei Punkte aus Bad Salzungen. Sie sorgen zudem dafür, dass Wacker Bad Salzungen seine Spitzenstellung in der Tabelle nach einer Woche wieder einbüßte.

Beiden Mannschaften merkte man an, dass sie gehörigen Respekt voreinander besaßen. Die Gäste aus Meiningen versuchten, über die Flügel in den Wacker-Sechzehner einzudringen, während die Bad Salzunger um Ballbehauptung bemüht waren und ihre Angriffe über viele Stationen ausspielten. Da Wacker-Kapitän Mathias Weisheit dieses Mal konsequent abgemeldet wurde, blieben gefährliche Szenen vor dem VfL-Kasten Mangelware. Und bei ihren Chancen, die sich für sie aus den Standardsituationen wie Eckbällen und Freistößen ergaben, agierten die Gastgeber zu unpräzise.

Nach einem guten Spielzug der Platzherren strich der Distanzschuss von Irfan Kandic knapp über das VfL-Gehäuse (14.). Auf der Gegenseite verpasste Toni Seruneit die von der Grundlinie geschlagene Flanke des Meiningers Tobias Landgraf um Zentimeter (27.). Während die Bad Salzunger das Tempo aus dem Spiel immer mal wieder herausnahmen, blieben die Meininger bei ihren Kontern gefährlich. Wacker-Schlussmann Tobias Blochberger zeichnete sich mehrmals mit klasse Paraden aus. Und das nicht nur in den ersten 45 Spielminuten.

Die zweite Halbzeit begann furios für die Gastgeber. Nach einem Schuss von Justin Frank klärte ein Meininger für seinen schon geschlagenen Torwart Oliver Damm auf der Linie (47.). Der Nachschuss von Kandic verfehlte den Kasten knapp. In der Folge setzte ein großes Mittelfeld-Geplänkel ein. Zwischen den Strafräumen wurde um jeden Ballgewinn gekämpft, aber vor den Toren entstand kaum Gefahr. Bis auf wenige Ausnahmen. Nach einem zu lässigen Abspiel des Wacker-Schlussmanns schnappte sich der Meininger Marcus Weyer den Ball und zog trocken ab. Blochberger musste sich lang machen, um das Leder noch zur Ecke abzulenken (67.). Drei Minuten später musste Sascha Damaske nach Schuss von Landgraf auf der Linie retten. Blochberger war da schon geschlagen. In der Schlussviertelstunde wurden die Räume größer. Der Kräfteverschleiß machte sich in beiden Mannschaften bemerkbar, aber die Gäste aus Meiningen besaßen die größeren Reserven. In der 80. Minute prüfte der VfL-Spieler Seruneit den Wacker-Schlussmann mit einem satten Schuss, aber der konnte klasse parieren. Die Gastgeber besaßen einige Möglichkeiten durch Freistöße, vergaben diese aber allesamt. Die Partie lief darauf hinaus, dass diejenige Elf, die einen Torerfolg erzielen würde, auch die drei Punkte kassieren könnte. Das Kunststück gelang schließlich den Meiningern in der 89. Minute. Landgraf bediente bei einem VfL-Angriff den auf der linken Seite mitgelaufenen Pascal Manuel Hausner und der überlistete den Wacker- Schlussmann.

Die verbleibenden fünf Minuten reichten den Wackeranern nicht, um das Remis herzustellen, sodass nach dem Schlusspfiff die Gäste und deren mitgereister Anhang im Werra-Energie-Stadion in Jubel ausbrachen. tk

 

Bad Salzungen: Blochberger; Gobel, Damaske, Pulkus, Römhild, Kandic (71. Kehr), Wendler, Frank, Völker, Kind, Weisheit

Meiningen: O. Damm; Genssler, Fehringer, Landgraf (90+3 Schäfer), Schleicher, Hausner, Weyer, Müller, Franke (55. M. Damm), Seruneit (88. Arnstein), Börner

Schiedsrichter: M. Werner (Duderstadt)


Quelle: insuedthueringen.de

Fotos vom Spiel


Zurück