SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 17.ST

Wacker Bad Salzungen   Ohratal Ohrdruf
Wacker Bad Salzungen 2 : 1 Ohratal Ohrdruf
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   17.ST   ::   09.03.2019 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sascha Damaske, Mathias Weisheit

Assists

Mathias Weisheit, Gregor Kuhn

Gelbe Karten

Sascha Gobel, Leonard Schmidt, Alexander Völker, Philipp Volkardt

Zuschauer

80

Torfolge

1:0 (40.min) - Ohratal Ohrdruf
1:1 (80.min) - Mathias Weisheit (Gregor Kuhn)
2:1 (90+2.min) - Sascha Damaske (Mathias Weisheit)

+++ Wacker siegt nach turbulenter Schlussphase +++

Wacker Bad Salzungen blieb auch im dritten Rückrundenspiel in der Fußball-Landesklasse in der Erfolgsspur und verschaffte sich mit seinem 2:1-Heimsieg über den Tabellendritten Luft im Abstiegskampf. Jubelnd lagen sich die Wacker- Spieler nach dem Abpfiff in den Armen. Die Wackeraner wussten, dass ihnen auch diesmal, ähnlich wie gegen Hildburghausen, eine gehörige Portion Glück zur Seite stand. Erneut gelang ihnen Sekunden vor Schluss der entscheidende Treffer, obwohl die Gäste einen starken Endspurt ablieferten.

Die Gäste waren es auch, die von Beginn an die größeren Spielanteile hatten. Die erste gute Chance gehörte aber den Platzherren, als Mathias Weisheit einen weit geschlagenen Ball erlief, aus halbrechter Position abzog und den Kasten nur knapp verfehlte (9.). Nach ähnlichem Strickmuster gestaltete sich auch der weitere Verlauf der Partie, die bei widrigen Windverhältnissen nur äußerst dürftiges Landesklasse-Niveau bot. Ohratal agierte mit mehr Zug zum Tor, während Wacker hinten kompakt stand und den Erfolg mit „langen Bällen“ suchte. Bis zur 30. Minute bot sich den Gästen eine dicke Chance für Steven Reinhold (26.). Ansonsten blieb die Begegnung eine zähe Angelegenheit, die nicht so richtig in Schwung kam. Wackers Weisheit scheiterte am toll reagierenden Ohrataler Torhüter Lars Frankenberger (33.). Auf der Gegenseite sorgte der schnelle Marty Jung für Unruhe und kam mehrfach zum Abschluss. Die beiden Stürmer vermittelten ständig den Eindruck, dass sie es sind, die den entscheidenden Unterschied ausmachen könnten. So sollte es dann auch kommen: Jung entwischte einmal mehr seinem Bewacher und markierte die 1:0-Pausenführung (37:) für Ohratal.

Nach dem Wechsel kam Mathias Weisheit zu seiner dritten gute Gelegenheit (48.) aber noch haftete ihm das Pech an den Fersen. Auch in dieser zweiten Hälfte blieb die Partie wenig mitreißend und ohne große Höhepunkte. Wenn es einmal Torgelegenheiten gab, agierten die Angreifer zu überhastet oder die beiden guten Torhüter blieben die Sieger. Eine turbulente Schlussphase entschädigte für den Leerlauf zwischendurch. Nachdem Phil Pulkus mit einem Schuss aus Nahdistanz noch ohne Erfolg blieb (77.), kam Mathias Weisheit endlich dazu, seine Torjägerqualitäten unter Beweis zu stellen. Einen zügigen Angriff mit kluger Vorarbeit von Sascha Damaske schloss er mit dem 1:1-Ausgleich ab (80.). Danach drehten die Gäste nochmal richtig auf. Marty Jung steuerte zweimal nach tollem Antritt auf Blochbergers Gehäuse zu, brachte das Leder aber nicht über die Linie (83./85.). Dann verwehrte ihm bei seinem Schrägschuss der Pfosten die erneute Führung (89.). Im direkten Gegenzug funktionierte die Doublette Damaske – Weisheit diesmal andersrum. Weisheit bediente den am langen Pfosten lauernden Mannschaftskameraden und Damaske brachte Sekunden vor Schluss den Sieg unter Dach und Fach. axel

Bad Salzungen: Blochberger; Goebel (72. Volkhardt), Damaske, Pulkus, Chr. Römhild, L. Schmidt, Seidel (74. Kuhn), Frank (78. U. Schmidt), Völker, A. Hlawatschek, Weisheit.

Ohrdruf: Frankenberger; Hill, Jüngling, Beese, Jung, Meitz (78. Habedank), Baum, Ludewig, Dobranowskij, Wildies, Reinhold.

Schiedsrichter: E. Schmidt (Meiningen)


Quelle: insuedthueringen.de