SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 16.ST (2016/2017)

Brotterode   Wacker Bad Salzungen
Brotterode 1 : 2 Wacker Bad Salzungen
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   16.ST   ::   05.03.2017 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Charlie Seidel

Assists

Mathias Weisheit, Phil Pulkus

Gelbe Karten

Florian Hoppe, Axel Wendler, Charlie Seidel, Adrian Hlawatschek

Zuschauer

100

Torfolge

1:0 (45.min) - Brotterode per Kopfball
1:1 (47.min) - Brotterode (Eigentor) (Mathias Weisheit)
1:2 (67.min) - Charlie Seidel (Phil Pulkus)

Den Bock endlich umgestoßen

Es ist geschafft. Der SV Wacker 04 Bad Salzungen besiegt in der Fußball-Landesklasse seinen Brotterode-Fluch und holt sich mit seinem 2:1-Erfolg am Sonntag erstmals die Punkte am Inselberg.

Von Liane Reißmüller

Brotterode – Die Zuschauer sahen eine Partie mit zwei verschiedenen Halbzeiten. Im ersten Abschnitt erspielte sich die gastgebende Elf von Trainer Arndt Nelke Vorteile, im zweiten Durchgang zeigten die Männer von Wacker-Trainer Daniel Hlawatschek mehr Einsatz und Spielfreude. Sowohl Daniel Hlawatschek als auch seinen Männern war nach der Partie deutlich anzumerken, wie froh sie waren, endlich den Bock gegen den bisherigen „Angstgegner“ umgestoßen zu haben. Das erste Achtungszeichen in der zunächst flotten Begegnung setzte FVI-Kapitän Florian Dupke, der aber in Wacker-Torhüter Tobias Blochberger seinen Meister fand (17.). Wenig später scheiterte Patrik Gross am Bad Salzunger Schlussmann. Dagegen verpufften die Bad Salzunger Angriffe in dieser Phase in der gut gestaffelten Abwehr oder am eigenen ungenauen Passspiel. Die einzig nennenswerte Aktion in Richtung Tobias Trautmann war ein Distanzschuss von Mohammad Sheik Dawood. Kurz vor dem Pausenpfiff vom mit viel Fingerspitzengefühl agierenden Schiedsrichter Tim Annemüller, durften die Hausherren jubeln. Ein Freistoß von Robert Fuchs landete auf dem Kopf vom Bad Salzunger Adrian Hlawatschek, der den Ball Richtung Blochberger-Tor abfälschte. Der Wacker-Schlussmann konnte den Ball nur noch nach vorn abklatschen. Da die anderen beiden Wacker-Abwehrspieler nur zuschauten, fiel der Ball zu Ladislav Vondracek, der sich aus Nahdistanz mit dem 1:0 bedankte. Auf dem Weg zur Halbzeitpause prophezeite Wacker-Routinier Mathias Weisheit, dass seine Elf das Spiel noch drehen würde.

Gleich nach dem Wiederanpfiff war seine scharfe Eingabe von rechts der Ausgangspunkt zum 1:1-Ausgleich. Patrik Gross lenkte den Ball ins kurze Eck des eigenen Tores. Der Gegentreffer schien die Hausherren zu lähmen. Fortan diktierten die Gäste die Partie, erspielten sich weitere gute Möglichkeiten und beschäftigten damit die Brotteroder mit Abwehraufgaben. Dabei ging den FVI-Spielern einige Male die Zuordnung verloren. Im Spiel nach vorn leisteten sie sich zu viele individuelle Fehler, sodass kaum ein Pass vorn ankam. Im Konter verloren die FVI-ler den Ball. Phil Pulkus reagierte schnell und bediente mit einem langen, genauen Pass Charlie Seidel, der sich, allein gelassen, die Chance zum 2:1-Führungstreffer aus Sicht der Bad Salzunger nicht nehmen ließ. Gegen Ende der Partie stellte Arndt Nelke noch einmal um, wechselte von der Vierer- auf eine Dreierkette, um den Angriff zu verstärken, der Erfolg blieb ihm und seinen Mannen jedoch versagt. „In der ersten Halbzeit haben wir zwar richtig schlecht gespielt, aber dafür in der zweiten Hälfte das Spiel klar bestimmt. Ich bin froh, dass wir endlich hier gewonnen und damit einen guten Rückrundenstart hingelegt haben“, freute sich Daniel Hlawatschek.

Brotterode: T. Trautmann; F. Dupke, L. Simon, T. Schröder, J. Storch (81. E. Wolf), Ch. Brenn (46. Ch. Wuthe), D.Batelka, L. Vondracek, R. Fuchs, P. Gross, D. Macko

Bad Salzungen: T. Blochberger; S. Gobel, S. Damaske, P. Pulkus, Ch. Römhild (46. F. Hoppe), Ch. Seidel, D. Kehr (65. A. Wendler), Völker, M. Sheikh Dawood, A. Hlawatschek (89. L. Schmidt), M. Weisheit

Annemüller – Tore: 1:0 Vondracek (45.), 1:1 Gross (47.ET), 1:2 Seidel (67.) – Z.: 100


Quelle: insuedthueringen.de

Fotos vom Spiel


Zurück