SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 17.ST (2016/2017)

Wacker Bad Salzungen   1. Suhler SV 06
Wacker Bad Salzungen 0 : 5 1. Suhler SV 06
(0 : 2)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   17.ST   ::   11.03.2017 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Florian Hoppe

Zuschauer

70

Torfolge

0:1 (20.min) - 1. Suhler SV 06
0:2 (30.min) - 1. Suhler SV 06
0:3 (56.min) - 1. Suhler SV 06
0:4 (60.min) - 1. Suhler SV 06
0:5 (83.min) - 1. Suhler SV 06

+++ Einen gebrauchten Tag erwischt +++

- Wacker Bad Salzungen kassiert im Spiel der Fußball-Landesklasse gegen den 1. Suhler SV eine klare 0:5-Niederlage.Gegen effektive Gäste nutzen die Badestädter ihre durchaus guten Chancen nicht -

 

Von Ralf Ilgner

 

Bad Salzungen – Der Sieg der Gäste geht vollkommen in Ordnung. Aber er fiel etwas zu hoch aus. Während die Suhler vor dem Tor eiskalt agierten, brachte die Heimelf die Kugel trotz guter Chancen einfach nicht über die Linie. Auf dem Bad Salzunger Kunstrasen hatten in der Anfangsphase beide Abwehrreihen alles im Griff. Die ersten Chancen resultierten aus Standardsituationen. Während Mantlik auf der einen Seite die Kugel knapp neben den Pfosten setzte (12.), streifte der Schuss von Dawood den Außenpfosten des Suhler Tores (15.). In der Folge erhöhten die Gäste den Druck. Bei Mantliks Pass auf Altendorf passte Pulkus auf (19.). Zwei Minuten danach gingen die Suhler in Führung. Weil Völker wegen einer Verletzung behandelt wurde, fehlte bei einem kurz ausgeführten Freistoß der Gäste die Ordnung in der Wacker-Abwehr. El Hadj passte scharf vor das Tor, wo Altendorf das Leder über die Linie stocherte. Fast im Gegenzug bot sich den Gastgebern die Chance zum 1:1. Dawood erlief sich einen langen Ball, legte die Kugel zurück auf Wendler, dessen Schuss aus Mittelstürmerposition aber zur Ecke geblockt wurde. Während Wacker in den verbleibenden Minuten bis zur Pause nicht mehr viel Konstruktives einfiel, war das Spiel der Gäste sehenswert. Sie zeigten flüssige Kombinationen und waren oft einen Tick schneller am Ball. Ihre Aktionen waren einfach zwingender. Mantlik vergab einen „Riesen“ (24.) und El Hadj scheiterte an Blochberger (26.). In der 30. Minute konnten die Suhler auf 2:0 erhöhen. Mantliks Pass durch die Schnittstelle erlief sich Gromm, der eiskalt vollendete. Weitere Chancen der Suhler blieben in Hälfte eins ungenutzt. Nach dem Seitenwechsel hatten die Badestädter ihre beste Phase in dieser Partie. Nach Wendlers Eingabe traf Weisheit frei vor dem Tor den Ball nicht richtig (48.). Dawoods Kopfball (50.) strich knapp am Pfosten vorbei. Die Gäste konterten gefährlich, spielten in der 51. Minute im Bad Salzunger Strafraum aber zu umständlich. Mantlik hatte eine weitere Chance (53.), scheiterte aber an Blochberger. Auf der Gegenseite zwang Pulkus den Suhler Schlussmann zu einer Glanzparade (54.). Diese gute Wacker-Phase fand aber ein jähes Ende. Einen Abspielfehler im Aufbauspiel bestraften die Suhler resolut und El Hajd traf zum 0:3(56.). Vier Minuten danach hatte der Suhler bei einem Freistoß aus dem Mittelfeld noch den Fuß dran, Blochberger ließ die Kugel passieren, die zum 0:4 in die Maschen trudelte. Damit war die Partie entschieden. Die Bad Salzunger zeigten aber Moral und waren bis zum Schluss um Resultatsverbesserung bemüht. Aber sie hatten eben einen gebrauchten Tag erwischt, was die Chancenverwertung angeht. Zweimal Dawood und auch Weisheit vergaben ihre guten Möglichkeiten teilweise kläglich. Da passte es ins Bild, dass die Suhler durch den eingewechselten Barssabas da Cruz noch das 0:5 erzielten. Der nahm einfach mal die Pike und setzte das Leder aus 16 Metern in den Winkel.

 

Bad Salzungen: Blochberger; Gobel (68. Schmidt), Damaske, Völker, Pulkus (77. Horo), Seidel, Hoppe, Wendler, Kehr, Dawood, Weisheit

Suhler SV: Mentzel; Förste (63. Brumme), Rienecker, Löser, Ph. Eckstein (Massuviera), Altendorf, P. Eckstein, Pilz, Gromm, Mantlik, El Hadj (79. Barssabas da Cruz)

Hegenbarth – 70 – 0:1 Altendorf (20.), 0:2 Gromm (30.), 0:3, 0:4 El Hadj (56./60.), 0:5 Barssabas da Cruz


Quelle: http://www.insuedthueringen.de/

Fotos vom Spiel


Zurück