SV Wacker 04 Bad Salzungen e.V.

E-Jugend : Spielbericht Kreisliga Staffel 5, 11.ST (2018/2019)

Wacker Bad Salzungen   SV GW Gospenroda
Wacker Bad Salzungen 7 : 0 SV GW Gospenroda
(3 : 0)
E-Jugend   ::   Kreisliga Staffel 5   ::   11.ST   ::   31.03.2019 (09:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Paul Fiebiger, 2x Nils Schneider, Lenny Erich Liebetrau, Luca Weisheit

Assists

2x Tim Lion Schulz, Lenny Erich Liebetrau, Hugo Hammerstein, Luca Weisheit, Paul Fiebiger, Elias Isleb

Torfolge

1:0 (3.min) - Paul Fiebiger (Tim Lion Schulz)
2:0 (20.min) - Paul Fiebiger (Elias Isleb)
3:0 (24.min) - Lenny Erich Liebetrau (Luca Weisheit)
4:0 (32.min) - Nils Schneider (Hugo Hammerstein)
5:0 (34.min) - Nils Schneider (Tim Lion Schulz)
6:0 (38.min) - Paul Fiebiger (Lenny Erich Liebetrau)
7:0 (41.min) - Luca Weisheit (Paul Fiebiger)

+++ Nur wenig Gegenwehr +++

Das Hinspiel wurde 0:4 gewonnen und das selbe wollte man im Heimspiel natürlich auch erreichen. Nach dem unter der Woche einige Kicker gefehlt hatten und einige bereits in anderen Jugenden ausgeholfen haben, waren zum Spiel alle Spieler anwesend. Ein frühes Tor wünscht sich jeder Fußballer und so kam es dann auch in der 3.Minute. Tim Lion Schulz bedient den freistehenden Paul Fiebiger per Flanke der Mustergültig per Kopf vollendete. So und so ähnlich rollte Angriff über Angriff auf Gästetorhüter Alessandro Frenzel zu. Dieser Torhüter sollte zum ärgernis der Kurstädter werden. Er vereitelte ein ums andere mal hochkarätige Torchancen. Mit dem 3:0 zur Halbzeit konnte man aber nur bedingt zufrieden sein. Zu viele Füße waren im gegnerischen Strafraum und somit war es sehr schwer mit einem Schuß dort zum Erfolg zu kommen. Mit einer besseren Staffelung hätte man hier wahrscheinlich besser agieren können.
In der zweiten Halbzeit wurden die Offensiven-Aktionen besser ausgespielt. Paul Fiebiger, der zuletzt wegen Krankheit pausierte, belohnte sich und seine Super Leistung mit einem Hattrick. Die gesamte Mannschaft kann auf ihre gezeigte Leistung stolz sein. Einen Gegner zu bespielen der sich dauerhaft hinten rein stellt ist schwierig und erfordert viel Disziplin.

Am kommenden Sonntag geht es 11:30 Uhr nach Schweina zum nächsten Punktspiel.


Fotos vom Spiel